Masters 2011 in Augusta – it’s showtime!

Heute beginnt mit dem Masters in Augusta (Georgia, USA) das erste Major-Turnier des Jahres.  Die Vorstellung an vier Tage Spitzengolf an diesem außergewöhnlichen und traditionsreichen Ort erzeugt bei jedem eingefleischten Golfer eine Gänsehaut.

Die nächsten vier Tage heißt es dann wieder bis tief in die Nacht den Golf Channel oder Pay-TV zu verfolgen, um alles an Stimmung rund um den Augusta National Golf Club aufzusaugen.

In Erinnerung aus dem letzten Jahr ist mir Phil Mickelsons grandioser Schlag aus den Pinien an Bahn 13 oder wie er seinem Ball mit einer liebevollen Aufforderung „Come on honey – come on“ hinterher ruft. Hier eine feine Zusammenstellung der Highlights von 2010.

[youtube]c38cJQ8I2oo[/youtube]

 

Ja – das Masters ist ein außergewöhnliches Turnier.

Zum Zweiten Mal kommt ein Deutscher als Nummer 1 nach Augusta

Mit Martin Kaymer startet (erst) zum zweiten Mal eine Deutsche Nummer 1 der Weltrangliste beim Turnier.

Wollen wir Martin alle die Daumen drücken, dass er nicht nur erstmals den Cut schafft (schaffst du locker!), sondern weit vorne mitspielen kann.

Er selbst sagt, dass nicht der Draw das Problem sei, sondern das kurze Spiel und die unglaublich schweren Grüns.  Zur Unterstreichung nochmal Tiger Woods seine Annäherung am Grün der  Bahn 16 bei seinem Masters-Sieg 2005. Vielleicht kann ja auch Tiger wieder für eine Sternstunde sorgen?

[youtube]ZLKXvGE6kN8[/youtube]

 

Ich hoffe jedenfalls, dass sich am Ende unser Martin Kaymer das „Green Jacket“ überstreift.

Wir werden es sehen: Heute startet er um 10.19 Uhr Ortszeit mit dem Weltranglistenzweiten Lee Westwood und Matt Kuchar auf die Runde.

Über Dennis Born 507 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*