Gründung des Golf-Marketingbeirates MV – Gewinn für die Region

Der Landesgolfverband verkündet, dass der „Golf-Marketingbeirat MV“ gegründet wurde, um die gebotene Vielfalt und die Möglichkeiten des Bundeslandes im In- und Ausland noch stärker zu lenken.

Mitglieder des Golfbeirat MV
Mitglieder des Golfbeirat MV - (c)Golfverband M-V

Das Gremium bestehe aus Vertretern verschiedener touristischer Anlagen, so heißt es.

Der Golf-Marketingbeirat MV nehme eine beratende Funktion ein, wobei diese bei Bedarf flexibel erweiterbar sei.

Schwerpunkte des neuen Beirates seien marketingtechnische Analysen sowie die Begleitung der Öffentlichkeitarbeit.

Gemeinschaftliches Hauptziel des Beirates so heißt es weiter sei, „…das Golfland MV für Golfer und Golfurlauber noch attraktiver zu gestalten um somit die potentiellen Touristenströme weiterhin verstärkt nach Mecklenburg-Vorpommern zu lenken.“

Meinung der Redaktion:

Eine sehr sinnvolle Initiative, da sind wir uns wohl alle einig, oder!?  Ich muss jedoch auch ein wenig schmunzeln angesichts der Entwicklung der vergangenen Wochen und Monate. Warum?

Mit meiner Kritik der vergangenen Zeit an der Arbeit des Landesgolfverbandes habe ich ausgesprochen was viele Verbandsmitglieder und Golfer schon lange dachten.

Dadurch scheint ein Druck entstanden zu sein, dem der Landesgolfverband wohl nicht länger standhielt. Die Erkenntnis hat nichts mit Arroganz oder Träumerei zu tun, sondern ist Fakt und auch die Bestätigung des „Buschfunks“. Es wurde über meine Äußerungen diskutiert (nicht mit mir) und nun ist endlich was passiert.

Beseitigung der offensichtlichen Mängel der Webseite

  • endlich sind alle 17 Golfanlagen unseres Bundeslandes eingetragen
  • ein Turnierkalender wurde hinzugefügt und aktualisiert
  • auch der Newsbereich wurde mit Leben gefüllt
  • die Liste der Verantwortlichen des Landesgolfverbandes wurde vervollständigt

Eigentlich ist es kein Wunder dass die Mängel abgestellt wurden – schließlich konnte sich der Golfverband MV die Missstände nicht dauerhaft vorwerfen lassen. Schon gar nicht von mir, einer ungewünschten dritten Person, die über Golf in M-V berichtet.

Öffentliche Klarstellung

Es ist einigen von euch vielleicht bekannt, dass ich von Verbandsseite aus gemieden werde, aber das jetzt auch noch Verleumdung hinzu kommt, ist alles andere als ehrenwert.

Mir wurde bereits von mehreren Seiten zugetragen, dass der Landesgolfpräsident behauptet, ich würde mich mit seinem / unserem Namen brüsten, um mir einen Vorteil zu verschaffen.

Meine feste Überzeugung ist es, dass wir alle auch eine Verantwortung über den persönlichen Bereich hinaus haben, z.B. für die Region, in der wir leben. In punkto Zusammenarbeit gibt es Defizite und erhebliches Entwicklungspotential in unserer Region.Rüdiger Born, Landesgolfpräsident

Ich bitte ihn hiermit öffentlich darum, damit aufzuhören, da es nicht der Wahrheit entspricht.

Insgesamt sehe ich das Ganze jedoch positiv und als eine Art Bestätigung meiner Arbeit.

Zu meiner Situation passt folgendes Zitat das vom Landesgolfpräsidenten in einem Interview für HRO-Live (Seite 21) selbst stammt und indem er sich wie folgt beschreibt: „Gelegentlich als unbequem zu gelten und auch mit Neid zu leben, muss man in Kauf nehmen.

Wie wahr, wie wahr!

Das zweite nebenstehende Zitat lasse ich unkommentiert. Zurück zum wirklich wichtigen Thema!

Chancen durch den Golfmarketing-Beirat

Auf die Ergebnisse und Aktionen die dem Marketing-Beirat entspringen bin ich gespannt.

Erfahrene Touristiker wie z.B. Thomas Döbber-Rüther (Land Fleesensee), Alexander Winter (arcona HOTELS & RESORTS) oder Jörg Remer (Golfpark Strelasund) sind mit an Bord und daher bin ich optimistisch, dass aus der notwendigen Verzahnung von Verbandsarbeit und Golfwirtschaft / Golftourismus tatsächlich etwas sinnvolles entwickelt werden kann.

Ein Vorschlag den ich gerade im Kopf habe:

Warum nicht eine mehrsprachige Online-Plattform unter der Marke und Domain (schon gesichert durch LGV) „Golfland MV“ entwickeln? Die verschiedenen Dienstleister des Landes mit ins Boot holen und ein Netzwerk mit Angeboten, Tipps und Informationen über den Golfsport in Mecklenburg-Vorpommern schaffen.

DAS wäre zusätzlich zu den Messeauftritten und dem mehrsprachigen Golfmagazin ein Bereicherung für das gesamte Marketing und die Region. Ein Außenposten, der Marke Golfland MV, der 24h am Tag auf Werbetour ist.

Bis dahin, falls es irgendwann mal dazu kommen sollte, wird Golfen-MV.de weiterhin seine nicht unwesentliche Rolle im Onlinemarketing für Golf in Mecklenburg-Vorpommern erfüllen.

By the way: Wusstet ihr, dass Golfen-MV.de mittlerweile bei den meisten Begriffen vor dem Golfverband MV in den Suchergebnispositionen von Google steht. Für mich ist auch das eine Bestätigung.

Bis bald
Euer Dennis Born

Wie beurteilt ihr die Initiative? Welche Aufgaben sollten als Erstes angegangen werden? Habt ihr konkrete Vorschläge, wie wir es schaffen noch mehr Golfurlauber nach MV zu locken?

Weiterführende Informationen: 
http://www.golfverband-mv.de/
http://www.golfmagazin.de

Über Dennis Born 502 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

1 Kommentar

  1. Die Aktion war schon lange Fällig durch den Verband, wie will er denn die Beiträge rechtfertigen die er von seinen Mitglieder bekommt, wenn der Online Bereich mehr als vernachlässigt wird.
    Für den Beirat wird es auf alle Fälle schwer werden, da sind zum einen erst einmal Konzepte zu erarbeiten und die dann im Landesvorstand zu Unterbreiten. Das sollte bei der Fachkompetenz nicht all zu schwer fallen. Aber: –> Der Golf-Marketingbeirat MV nehme eine beratende Funktion ein, wobei diese bei Bedarf flexibel erweiterbar sei. <– das ist der Knackpunkt. Es besteht nur beratende Funktion. Der alte Vorstand hat so lange "gepennt" oder auf ihre "Missachtung" der Onlinewelt bestanden, das es schwer wird erstens das was das Gemium ausarbeitet umzusetzen und dann noch mit Leben zu füllen und zu erhalten und erneuern. Diese Aufgabe ist die schwerste.

    Zu den Äußerungen das Vorsitzenden sage ich nichts, da ich selber in Landes- bzw. Kreisvorständen aktiv war, weiß ich das man in den Kreisen meist nicht mehr über den eigenen Tellerrand schaut und die Welt wie sie wirklich ist, nicht mehr als das wahrnimmt, wie sie wirklich ist.
    Daher meine Empfehlung an den Landesvorsitzenden, einfach mal den Anzug ausziehen und sich in einfachen Klamotten unter das Volk mischen. Aber meist hört man dann Dinge die man nicht hören will.

    Meine Empfehlung an euch hier, macht weiter so. Ihr seid immer noch die Nr. 1 der Anlaufadressen für Golfen im Meck-Pomm. Leistung wird eben auch Online honoriert.

    Mit besten Grüßen
    rebel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*