Golfshops im Fokus: Das Golflädchen

Ich habe mich ein wenig auf dem deutschen Markt der Online-Golfshops umgeschaut, um herauszufinden, wie die Marktführer in diesem Bereich positioniert sind und welche Angebote für mich in Frage kommen.

Im Zuge der Recherche baute ich persönlichen Kontakt zum Golflädchen und mit dem Verantwortlichen Thomas Faulhaber auf.

Golflädchen

Im Folgenden möchte ich euch einen kurzen Einblick darüber geben, was der Onlineshop mit dem süß klingenden Namen überhaupt bedeutet.

Was ist das Golflädchen?

Das Golflädchen gehört in Deutschland, sowohl im Onlineversand als auch im lokalen Fachhandel, zu den führenden Anbietern für Golfschläger, Golfbekleidung, Golfschuhe und andere Golfaccessoires. Neben dem Online-Shop www.golflaedchen.de können Kunden im überregional bekannten Ladengeschäft in Bensheim von der großen Kompetenz und dem riesigen Angebot profitieren.

Golflädchen - GolfshopDas Golflädchen war nach seiner Gründung 2001 eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das sich 2002 in den damals relativ neuen Bereich Online-Versandhandel wagte.

Gründer und Inhaber Thomas Faulhaber sah zu dem Zeitpunkt eine Möglichkeit, sein eigenes Golfinteresse und die damals sehr geringe Anbieterzahl zu nutzen und daraus eine neue Geschäftsidee zu erschließen:

Es gab zu dem Zeitpunkt kaum Angebote von Golfversendern. Besonders im Internet war die Konkurrenz sehr gering“, erklärte mir Thomas Faulhaber am Telefon.

Heute, etwa zehn Jahre später, beschäftigt das Golflädchen vier weitere Mitarbeiter. Die mehreren Tausend Artikel, die das Golflädchen pro Monat umsetzt, werden fast ausschließlich an Endkunden aus Deutschland verkauft.

Bei diesen besonders beliebt und bekannt ist die große Auswahl an Golfbags, die im Shop angeboten werden. So findet sich hier auch in diesem Jahr wieder ein kleines Highlight, die Exklusiv-Edition der Bennington QO 9 – ein Golfbag der Extraklasse, das es nur im Golflädchen zu kaufen gibt.

Golflädchen - GolfshopDarüber hinaus bietet das Ladengeschäft ein Custom Schläger Fitting sowie ein großes Angebot an Demoschlägern. „Für Geschäftskunden ist heute immer häufiger interessant, individualisiertes Golfmaterial zu bestellen. Wir kümmern uns dann beispielsweise auch um die Gravur von Logos, Taschenaufdrucke usw.

Eine ehrliche und kompetente Beratung – sowohl im Ladengeschäft als auch im Versand – waren für unsere Kunden in der Vergangenheit immer wichtige Faktoren beim Kauf“, so Faulhaber weiter.

Schneller Versand sei beim Golflädchen ohnehin Standard. Fast alles, was online gekauft werden kann, sei im Lager vorrätig und landet somit schnell beim Kunden.

Auf die Frage, wie man beim Golflädchen die Zukunft des Unternehmens für dieses und die nächsten Jahre einschätzt lautete die Antwort:

Die Wege, die wir in der Vergangenheit erfolgreich beschritten haben, möchten wir weiterhin optimieren und vereinfachen. Für uns stehen eher Kontinuität und Authentizität im Fokus als Gigantismus. Wir sind eben das ‘Golflädchen‘.

Zum Schluss verriet mir der Chef noch seine zwei persönlichen Highlights in diesem Jahr: „Neben dem BWM International Open Ende Juni freue ich mich besonders auf meinen Sommerurlaub in Umbrien. Golf inklusive versteht sich!

Nicht nur für das sympathische Gespräch, sondern auch für die gute Beratung in Sachen Ausrüstung bedanke ich mich beim gesamten Golflädchen-Team. Alles Gute für 2011!

Euer Dennis Born

Über Dennis Born 504 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*