Golfausrüstung: Ja! Aber welche?

Golf-Schläger-Driver-KaufVorbei soll sie sein, die Zeit der Kurzplätze und der kurzen Eisen beim Abschlag. Ich will die großen Plätze von Mecklenburg-Vorpommmern „erobern“. Doch dazu brauche ich eine vernünftige Golfausrüstung und eure Meinung. Die Auswahl ist groß – was soll ich mir kaufen?

Meine momentane Golfausrüstung:

Bag: Callaway Big Bertha Standbag

Eisensatz: Callaway Big Bertha  4-10

PW, SW 52°, SW 60°

Hybrid 4 Nike Sasquatsch 20°

Update: 29.09.09

Mittlerweile besitze ich weiterhin:
Nike Sasquatch Sumo Driver mit 13,5° Loft
Wilson Lobwedge 60°
Bagboy SC250 Trolley: Der Bagboy ist ein sehr guter Einsteigertrolley mit Push-Funktion. Ich halte ihr für sehr empfehlenswert.

Beide haben mir bisher ausgezeichnete Dienste erwiesen. Die nächste Ausgabe wird ein Satz Fairway-Hölzer sein. Welche Marke und Serie weiß ich bis jetzt noch nicht.

Meine Einkaufsliste:

1. Driver

Ich will für beides nicht die Welt ausgeben und hoffe auf ein Ebay-Schnäppchen. Der Driver sollte gebraucht und im guten Zustand daherkommen. „Nicht die Welt“ kosten heißt für den Driver in diesem Fall max. 80 €. Zähneknirschend würde ich auch einen grünen Schein investieren – wenn er sich denn gut anfühlt.

Was mir vorschwebt: Ein Graphitschaft und ein Marken-Schläger muss es sein.

Favorit: Ich tendiere momentan zu dem Modell Nike Sasquatch SUMO Driver . Spielt jemand diesen Schläger und wenn ja, welches Modell? Habt ihr andere Empfehlungen für mich? Welche Driver haben euch gute Dienste erwiesen? Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir auf die Sprünge helft und eure Meinung abgebt. Schreibt bitte einfach einen Kommentar an das Ende des Artikels. Danke. Ich werde euch berichten, wie ich mich entschieden habe.

2. Golf-Trolley

Das Zweite auf meiner Shoppingliste ist ein Trolley. Hierfür möchte ich max. 50-60 €. Für den Preis darf es dann aber auch schon ein hochwertiger „Marken-Trolley-Nachbau“ sein.

Was mir vorschwebt: Ein Ziehtrolley reicht mir. Wegen der Leichtläufigkeit wären kugelgelagerte Räder nett. Weiterhin sollte er die Standardausrüstung, wie Tee- und Ballhalter, Trinkfalsche etc. verfügen. Die Trolleyfarbe ist mir egal – hauptsache kein gelb oder pink!

Diesen hier bei Ebay finde ich richtig stark: Golftrolley bei Ebay

Welchen Trolley benutzt und empfehlt ihr? Danke für eure Meinungen.

Bild: Pixelio Rainer Sturm

Über Dennis Born 507 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

3 Kommentare

  1. Ich habe gerade den Nike Driver gegen einen Cobra L4V getestet. Für mich und auch aus Sicht meines Pro´s war der Cobra-Driver etwas besser geeignet. Aber der Nike Driver hat auch sehr gut funktioniert und hervorragende Weiten gebracht. Mein Pro meinte der Nike wäre etwas besser „zum Arbeiten“ – sprich es lassen sich einfacher Draws und Fades produzieren. Mir persönlich reicht vorerst aber ein schnurgerader und weiter Drive – und deshalb habe ich den Cobra genommen.

  2. Hallo Martin,
    danke für deinen Erfahrungsbericht. Das bestärkt mich natürlich in meiner Kaufabsicht bzgl. des Nike Sasquatch Driver. Wenn sogar der Pro sagt, dass der nicht schlecht ist. Aber letztenendes muss er naütrlich auch für meinen Schwung passen.

  3. Inzwischen müssten wir ja die Liste oben etwas anpassen, Du schlägst inzwischen ja Drives bei denen sogar einstellige Spieler ins Schwärmen geraten…
    (Für den geneigten Leser sei hier angemerkt, das Herr Born kürzlich bei einem lauen „Rückenwindchen“ in meinem beisein an Bahn 18 des Eikhof Course im OGC Wittenbeck einen 297 m Drive geschlagen hat! Respekt!)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*