Golfplatz in Warnemünde gespielt

Gestern abend war es soweit – ich habe endlich den Golfplatz in Warnemünde gespielt. Der Golfclub Warnemünde ist mein Heimatclub, aber bisher hatte es sich einfach nicht die Gelgenheit ergeben, den großen Platz zu testen. Die Eröffnung der Golfanlage in Warnemünde war ja bereits am 05.06.2009.

Golfspiel mit viel Abwechslung:

18.Loch am Clubhaus
18.Loch am Clubhaus

Die 27-Loch Golfanlage in Warnemünde kann in 3 verschiedenen Varianten gespielt werden, wobei die Buchstaben jeweils für 9-Löcher stehen: a+b, b+c, c+a

a= Yachhafenresidenz Hohe Düne Course
b= Strobel Course
c= Scandlines Course

Relativ spät – gegen ca. 20Uhr – haben wir an Bahn 10 vom Yachthafenresidenz Hohe Düne Course abgeschlagen. Es wurde zeitlich recht knapp – auf der 18. Bahn konnte ich den Ball nicht mehr sehen. Das resultierte natürlich daraus, dass wir den Platz genoßen, uns viel Zeit nahmen das Grün und die Fairways zu „lesen“ und weil wir des Öfteren unsere Bälle suchen mussten. 😉

Mein erster Eindruck vom Golfplatz:

Sonnenuntergang Golfclub Warnemünde
Sonnenuntergang Golfclub Warnemünde

Die gesamte Region an der Ostseeküste ist relativ flach. Deshalb muss ich für die schön ondulierten Fairways mein Kompliment aussprechen. Der Platz hat liebevolle Details und ist anspruchsvoll. Die Grüns sind großzügig und ebenfalls schön onduliert. Die Qualität des Grüns, der Bunker und der Fairways ist an einigen Stellen natürlich noch nicht erstklassig, aber das kann man von einem so jungen Platz auch nicht erwarten.

Ich bin überzeugt, dass viele Touristen das Golfen an der Ostsee in Warnemünde zukünftig zu schätzen wissen.  Ich bin stolz auf meinen Golfclub und freue mich auf die nächste Runde Golf in meinem Heimatclub Warnemünde.

Unsere Ergebnisse:
Spieler A: 10, 7, -, 6, 9, 4, 7, 5, –
Spieler B: 8, 5, 6, 7, 7, 4, 5, 6, –

DB

Über Dennis Born 505 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

3 Kommentare

  1. Hallo Dennis,
    mir ist es auch schon aufgefallen. Du schreibst in letzter Zeit mehr über andere Golfplätze in MV, als über deinen eigenen Heimatclub. Wurde aber auch Zeit, dass du endlich mal darauf gespielt hast. Wollen wir mal zusammen eine Runde spielen?
    MfG Sebastian

    • @Sebastian: Du hast ja recht- das war schon lange überfällig. Ich spielte bisher immer mit Martin zusammen gespielt und der ist Mitglied in Wittenbeck.
      Deshalb war ich jetzt recht häufig nicht „zu Hause“. Lass uns demnächst mal telefonieren wegen Golf spielen. Ciao Dennis

  2. Mein Eindruck ist ganz positiv, die Bahnen haben ein schönes Design – es gibt viel Wasser – was mir persönlich sehr gut gefällt. Auch die 15 und 18 die durch einen schmalen Spalt in einer Pappelbaumreihe „gedrived“ werden müssen, finde ich optisch sehr ansprechend. Mir persönlich gefallen ja optisch hügelige/sehr stark onduliert Fairways sowie das Spiel in ein Tal oder Bergauf besser, aber dann hätte der Bau in Warnemünde wohl noch 2 Jahre länger gedauert, da diese Hügel ja landschaftlich nicht so wie in Wittenbeck oder WINSTONgolf natürlich gegeben sind.
    Leider gibt es auf den Fairways so einige kahle Stellen, die seien aber der frühen Eröffnung geschuldet. Unverständlich hingegen sind mir die „Steingärten“ im Rough, bei denen sich mein geliebtes Lobwedge eine Schramme zulegte. Noch unverständlicher – und das ist ein harscher Kritikpunkt, sind die teilweise fast vertrocknet wirkenden Grüns an der 13-17 sowie die stark verwildert aussehenden Bunker, die gefühlt fast mehr Grasnarbe enthalten, als die Wege zwischen Grün und Abschlag. Ich kann es schwer verstehen, wieso auf einen fast jungfräulichen Platz Grüns vertrocknen und Bunker fast zugewachsen sind.
    Die Nähe zu Rostock sowie die anderen noch nicht von mir gespielten Bahnen werden mit Sicherheit noch den einen oder anderen Besuch nach sich ziehen. Schlussendlich finde ich das was ich bisher sah sehr schön und hoffe, dass die kleinen Mängel im Laufe der Saison abgestellt werden können. Ich werde berichten…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*