Sommerturnier im Golfclub zum Fischland 2009

Ich habe heute einen ereignisreichen und erfüllenden Golftag im Golfclub zum Fischland erlebt. Es wurde das traditionelle Sommerturnier ausgetragen und bei fantastischen Spielbedingungen teeten 30 Golfer ihren Ball auf. Zu diesem Golftunier hat mich mein Freund und Golfpartner Martin Welz eingeladen, der die Veranstaltung sponserte – vielen Dank an dieser Stelle. Es war erst mein 2. Golfturnier insgesamt und wird mir sicher im Gedächtnis bleiben. Das erste Golfturnier hatte ich hier vor fast 2 Monaten gespielt und hier auf Golfen-MV darüber berichtet.

Das Turnier in der Kurzfassung

sommerfestturnier_09-6-von-20Der Kanonenstart des Turniers um 10 Uhr, war Auftakt zu einer teilweise furiosen Golfrunde in meinem Flight. Wir (Reiner, Armin und Ich) hatten alles dabei: Ein Birdie, ein ChipIn, Schläge an den Fahnenstock, lange Drives, richtig gute Pitches, sehr gute Putts und vieles mehr. Wir spielten streckenweise wirklich verdammt gutes Golf. Aber wo viel Licht ist, kann der Schatten natürlich nicht weit sein – so musste wir ebenfalls einige Strafschläge und Streicher auf unseren Scorekarten vermerken.
Für mich und mein Spiel stand schon während des Turnierverlaufs fest, dass ich mein Handicap an diesem Tage verbessern werde. Mein Endergebnis von 51 Nettopunkten sorgte dafür,  dass sich mein Ausgangshandicap -54 auf -39 änderte. Meine Freude darüber ist verständlicherweise riesig. Bisher musste ich mir immer anhören, dass ich „Handicapschoner“ sei, doch diese „Kritik“ wird wohl ab sofort verstummen.  

Der nettosieg-sommerturniert-fischland2. Platz und wie ich trotzdem den Hauptpreis bekam

Beim anschließenden gemeinsamen Grillen saßen wir nett beisammen und warteten auf die Siegerehrung. Den 1. Platz in der Nettowertung habe ich um einen Punkt nur knapp verfehlt. Der als Hauptpreis ausgegebene BagBoy-Trolley ging an einen anderen jungen Golfer, der sensationell gespielt hatte. Mein 2. Platz sollte mit einem hochwertigen Taylormade-Regenschirm belohnt werden, über den ich mich sehr freue.
Wie es der Zufall will, besaß der 1. Netto-Sieger bereits ein identisches Modell dieses Trolleys und da fragte ich ihn, ob er Interesse an einem Verkauf hätte. Mein bisheriger Trolley hätte diese Saison wohl nur mit „Hängen und Würgen“ überstanden und so war die Gelegenheit günstig, eine Ablösung vorzunehmen. Gunnar – das Nettosieger sagte „Ja“, nannte mir den Preis, ich überlegte kurz und zückte das Portemonnaie.

Ergebnisliste Netto
Ergebnisliste Brutto

So verließ ich den Golfclub zum Fischland an diesem Tag mit:
– einer Handicapverbesserung auf -39
– dem Hauptpreisergebnis-sommerturnier-golfclub-fischland
– dem 2. Preis in der Nettowertung

Besser gehts nicht! Mein Dank gilt allen, die dieses Golfturnier organisiert und gesponsort haben und an meine sympathischen Flightpartner. Ich freue mich schon auf das nächste Turnier. Bis bald.

Bildergalerie Sommerturnier 2009

Über Dennis Born 507 Artikel
Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Hauptberuflich leitet er die Internetagentur "viminds - onlinemarketing" in Rostock und ist glücklich verheiratet.

5 Kommentare

  1. Meinen Glückwunsch noch einmal an Dich für diese tolle Platzierung. Du hast wahrlich sehr gutes Golf gespielt. Noch ein, zwei Turniere, und Du hast endlich dein „richtiges“ Handicap.

    • Hallo Frau Oelmann,
      danke für die Glückwünsche. Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach. Mann muss nur lange genug auf Handicap -54 sitzen bleiben und dann irgendwann mal ein Turnier spielen. Und wenn es dann gut läuft, umso besser.
      Das war’s dann auch schon..
      Wie war das bei dir? Hast du dein Handicap anfangs auch „geschont“?
      Beste Grüße
      Dennis

  2. HCP-Schonung, woher weißt Du das? 😉
    Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich kein HCP-Jäger (des verlorenen Schatzes) bin und auch nur hin und wieder Turniere spiele.
    Ich genieße und liebe das Spiel so wie es ist („spiele den Ball wie er liegt“) und lasse mich durch seltsame Wertungssysteme bzw. Statussymbole nicht unter Druck setzen.
    Viele Grüße,
    Frau Oelmann

    • Das hat mir „der Golfteufel“ gesagt.. 😉
      Die Zukunft wird zeigen, ob ich mich zum Turnier- und Handicap-geilen K(r)ampfspieler entwickeln werde, oder ob ich losgelöst von starren Spielstärkenangaben den Sport einfach nur geniesse.
      Ich denke letzteres ist mir sympathischer. Deine Einstellung gefällt mir – so soll es sein.

      Übrigens: Schön, dass du hier vorbeischaust.
      Gruß Dennis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*