5. Meisterschaftstitel in 6 Jahren für das Team vom Ostsee Golf Club Wittenbeck

5. Meisterschaftstitel in 6 Jahren – Das Team vom Ostsee Golf Club Wittenbeck gewinnt in Warnemünde

Am vergangenen Wochenende (08./09.06.2013) trafen sich die Mannschaften der ersten Liga unseres Golfverbandes zur Austragung der Mannschaftsmeisterschaften 2013. Wie auch im letzten Jahr war die Golfanlage in Warnemünde der Austragungsort des größten Mannschaftsevents im Golfbereich in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Team des veranstaltenden Golfclubs Warnemünde stellte auch in diesem Jahr einen meisterschaftswürdigen Platz bereit, was mit einer gelungenen Wettspielorganisation, einer exzellenten Versorgung und durch kompetenten Service ergänzt wurde.

Gespielt wurde von den weißen und blauen Championship Abschlägen, welche die Schwierigkeit des Platzes gegenüber den letzten Jahren noch einmal deutlich erhöhte – insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Warnemünder Anlage für starken Wind bekannt ist. Konkret hieß dies für die Herren eine Gesamtlänge von 6846m (Damen Blau 5142m), welche sich u.a. in den sechs Par 4 Bahnen über 390m, keinem Par 3 unter 180m und drei von vier Par 5 Bahnen über 530m zusammensetzte.

Neues Wettkampfsystem der 1. Liga startet mit neuem Platzrekord

Neben den Championship-Abschlägen wurde in diesem Jahr die LMM erstmals mit dem im November letzten Jahres beschlossenen Wettkampfsystems durchgeführt. Somit spielten am Samstagvormittag 3 Vierer 18 Löcher Zählspiel, gefolgt von 6 Einzeln am Nachmittag – in die Wertung kommen 2 von 3 Vierer-Ergebnissen sowie 5 von 6 Einzelzählspielergebnissen.

Bei bedecktem Himmel und leichtem Wind gingen die Mannschaften Samstag ab 08:00 Uhr mit ihren Vierern in die Zählspielqualifikation.  Nach den Vierern am Vormittag führte der Vorjahressieger mit 21 Schlägen deutlich vor dem Team aus WINSTONgolf (179 Schlägen), knapp gefolgt vom Golfpark Strelasund (182 Schlägen). Am Nachmittag schickten die jeweiligen Clubs ihren besten Spieler in die Einzel und nach weiteren 18 Loch ergab sich das folgende Ergebnis.

Das Team aus Wittenbeck konnte seinen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten weiter ausbauen, was nicht zuletzt an der bemerkenswerten Runde von Christian Wißotzki lag, der neben einem neuen Platzrekord von Weiß (+3 über Par) sich auch gleichzeitig um 6 Schläge unterspielte und mit einem HCP von 1,5 aus der Meisterschaft ging. Christian Wißotzki erspielte sich bereits im letzten Jahr bei den LMM mit +2 über Par den Platzrekord von Gelb und hält nun beide Herren-Platzrekorde auf der Golfanlage in Warnemünde.

5. Meisterschaftstitel in 6 Jahren

wittenbeck-landesmeister-2013Nach den Zählspielergebnissen konnten die Paarungen für den Sonntag bestimmt werden. Am Sonntag spielten die Mannschaften der Gruppe A (Platz 1-4) um die Finalteilnahme am Nachmittag. Die Gruppe B (Platz 5-8) spielten die beiden Absteiger in die 2. Liga aus, wobei Golf und Country Club Fleesensee bereits im Vorfeld als erster Absteiger feststand.

Für die Teams der Gruppe A bedeutet dies, dass am Vormittag die Mannschaften 1 gegen 4 und 2 gegen 3 im Lochspiel mit jeweils  2 Vierer und 4 Einzel spielen. Somit spielte Wittenbeck gegen Golfclub Baltic Hills und Golfpark Strelasund gegen WINSTONgolf um die Qualifikation für das Finale am Nachmittag.

Das Team aus Wittenbeck siegte deutlich mit 6:0 und WINSTONgolf setzte sich gegen Strealsund durch. Am Nachmittag traten die Mannschaften im selben Spielmodus an (je 2 Vierer und 4 Einzel), jedoch spielten die beiden Gewinnermannschaften des Vormittags im Finale um den Meistertitel, die beiden unterlegenen Mannschaften spielten um den dritten Platz.

Für die Mannschaft aus Wittenbeck ging es dieses Jahr gegen WINSTONgolf um die Meisterschaft – somit verließ das Team um Kapitän Matthias Wißotzki hoch motiviert und auf Sieg eingestellt am Nachmittag das Clubhaus, denn dieses hatte bereits früh im Jahr begonnen, sich auf den Wettkampf vorzubereiten. Dies sollte den Spielern gegen ihren starken Lochwettspielgegner aus Winston zu Gute kommen.

Nicht zuletzt sollte der besondere Teamspirit der Wittenbecker, der sich u.a. darin zeigte, dass nicht nur die gemeldeten Spieler, sondern der gesamte Spielerkader auf der Anlage zur Unterstützung angereist war, zum großen Erfolg beitragen. Letztendlich gewann der Vierer Hans Hamann/ Matthias Wißotzki sowie die Einzel Christian Wißotzki, Marc Schröder und Tobias Dubbe ihre Partien, sodass der Ostsee Golf Club Wittenbeck seine 5. Meisterschaft in den letzten 6 Jahren gewinnen konnte. Somit wurde WINSTONgolf nach einem harten Wettkampf Vizemeister und der Golfpark Strelasund mit einem Sieg (4,5 zu 1,5) gegen Baltic Hills Dritter.

In der Gruppe B stand schon ein Absteiger vor dem ersten Abschlag fest, denn der Golf & Country Club Fleessensee konnte in diesem Jahr leider kein Team stellen. Der GC Rügen konnte die Klasse leider nicht halten und spielt nächstes Jahr ebenfalls in der 2. Liga. Der GC Baltic Hills mit Plaz 4, GC Meckenburg-Strelitz und GC Teschow mit dem geteilten 5. Platz spielen im nächsten Jahr wieder um den Titel mit.

Das Siegerteam bedankt sich bei seinem Club,  dem Betreiber für die Unterstützung sowie allen anderen Sponsoren, insbesondere dem Oakley Online Händler Oakstore.de für die Mannschaftsausstattung.

Wie geht es weiter: Das nächste Ligaspiel der Landesliga Nord 4 findet am 30.06.2013 im Golfpark Strelasund statt. Golffans und interessierte Zuschauer sind gern gesehene Gäste.

wittenbeck-landesmeister-2013
Foto v.l.: Marc Schröder, Sascha Funke, Axel Heck, Tobias Dubbe, Henning Niesler, Hans-Joachim Wojak, Matthias Wißotzki, Christian Wißotzki, Maximilian-Leopold Andrä, Rapael Jacobs, Felix Pilz, Hans Hamann, Kai Nolde, Sven-Olaf Drost
Über Matthias Wißotzki 9 Artikel
Spielte 1998 seine erste Saison im Ostsee Golf Club Wittenbeck und wurde 1999 zum ersten mal Herren- und Jugendlandesmeister. Im Anschluss folgten 5 weitere Herren Landesmeisterschaftstitel, zwei weitere Jugendtitel, 3 mal in Folge Landesmeister mit der Clubmannschaft des Ostsee Golf Clubs Wittenbeck. Er hält bislang 6 Clubmeistertitel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*