R.I.P. – Severiano Ballesteros

Es ging heute wie ein Lauffeuer um. Die europäische Golflegende Severiano „Seve“ Ballesteros ist im Alter von 54 Jahren und damit viel zu früh an den Folgen seines 2008 diagnotizierten Hirntumors gestorben.

Auch ich schließe mich dem Nachruf an, denn Ballesteros war einer der größten Golfer aller Zeiten.

Er zählt zu den „Big Five“, einer Gruppe von Weltklasse-Golfern, die alle innerhalb von 12 Monaten geboren wurden, mindestens ein Major gewonnen und Europa im Ryder Cup konkurrenzfähig gemacht haben. (Quelle: Wikipedia)

Seve war sicherlich nicht für seine überragende Fairway-Trefferquote bekannt, aber er verstand es seine kleine „Schwäche“ auf spektakuläre Weise auszugleichen.

Ob auf den Knien, im Bach stehend oder vom Parkplatz, er war Meister der „Troubleshoots“.

Mit seinem unglaublichen Ballgefühl prägte er die Golfwelt in den 70ern, 80ern und 90ern. Seine spielerischen Fähigkeiten und sein Kämpferherz trugen entscheidend dazu bei, dass das europäische Ryder Cup-Team wieder konkurrenzfähig wurde.

Er war im Übrigen der erste Europäer, der das Masters in Augusta gewinnen konnte.

Ohne Severiano Ballesteros ist die Welt ein Stück ärmer geworden. Ruhe in Frieden!

Hier seht ihr ein paar Impressionen dieses beeindruckenden Golfers und seiner Karriere, die 5 Majors und insgesamt satte 91 (!) Turniersiege aufweist.

[youtube]_ZwsnsxUSUA[/youtube]

 

P.S. Empfehlenswerte Artikel über Severiano Ballesteros findet ihr unter anderem beim Linksgolfer und bei Kiki von E13.

Über Dennis Born 459 Artikel
Baujahr '80. Geboren und aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern. Hauptberuflich im Online Marketing zu Hause. Leitet die Internetagentur "viminds - Online Marketing" in Rostock. Durchschnittsgolfer und Greenkeeper von Golfen-MV.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*