Phänomenale Weltpremiere bei “Golf und Classics” im Land Fleesensee

Phänomenale Weltpremiere bei „Golf & Classics“ im Land Fleesensee

Leider konnte ich bei diesem Event dieses Jahr nicht dabei sein. Im Nachhinein ärgere ich mich doch ein wenig, da ich sogar Freikarten hatte. Im nächsten Jahr, bei der 2. Auflage, sollte es dann aber klappen. Für alle von Euch, die ebenfalls nicht dabei waren, veröffentliche ich hier die offizielle Pressemitteilung zur Veranstaltung. Durch die Bilder erhaltet ihr eine ungefähre Vorstellung, wie das schon lange angekündigte Event, praktisch durchgeführt wurde.

„Fleesensee Golfonics“ und Neubrandenburger Philharmonie bieten über 1.000 Gästen einzigartiges akustisches und visuelles Open-Air-Erlebnis
(Göhren-Lebbin, 21.09.2009) Die äußeren Bedingungen hätten für diese Weltpremiere nicht besser sein können. Ein wolkenloser Abendhimmel mit Sonnenuntergang unmittelbar hinter der Open-Air-Bühne waren eine perfekte Kulisse für die Weltpremiere von „Golf & Classics“ im Land Fleesensee. Erstmals präsentierten sich am 19. September Golfspieler und Musiker bei einem gemeinsamen „Konzert“.
Generalmusikdirektor Stefan Malzew mit den Neubrandenburger Philharmonikern und die „Fleesensee Golfonics“ zeigten, was sie in wochenlangen Übungseinheiten erarbeitet hatten. Musiker und „Golfonics“, allesamt Golfspieler des Golf & Country Club Fleesensee, bewiesen über 1.000 Gästen eindrucksvoll, dass Golf und klassische Musik in wunderbarer Weise zusammengehen.

 golf-classics-fleesensee-konzert

Foto: Mirko Runge

Bereits beim zweiten Stück des Abends, der „Fahrt durch Moskau“ von Dmitri Schostakowitsch, kamen alle Besucher auf der Driving Range des Schloss Course im Golf & Country Club Fleesensee in den Genuss eines optischen und akustischen Spektakels. Dieses Erlebnis setzte sich am weiteren Abend, jeweils eingeleitet von Zwischenmoderationen des bekennenden Golfneulings Stefan Malzew, während der „Eisengießerei“ von Alexander Mossolow und einem Walzer von Schostakowitsch fort. Daneben setzte auch das Spiel der beiden gut aufgelegten Solisten Mira Wang an der Violine und Jan Vogler am Violoncello in Begleitung von Stefan Malzew am Flügel weitere musikalische Glanzpunkte.

 golf-classics-fleesensee-konzert5    golf-classics-fleesensee-konzert4

Foto: Mirko Runge

 

 Foto: Jörg Meyer

 golf-classics-fleesensee-konzert2    golf-classics-fleesensee-konzert3

Fotos: Jörg Meyer 

 

 Fotos: Jörg Meyer

Absoluter Höhepunkt des Abends war jedoch der Einzug von 80 fackeltragenden Golfspielern zu Maurice Ravels „Boléro“ und der sich beim „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakow anschließende Abschlag von 2.400 Golfbällen in den Nachthimmel über dem Green.

„Das war ein grandioser Auftakt für ‚Golf & Classics‘ und ich freue mich für alle Beteiligten aus unserem Resort und für unseren Partner, die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz“, meint Thomas Döbber-Rüther, Geschäftsführer der Land Fleesensee Tourismus Marketing GmbH. „Besonders glücklich bin ich darüber, dass Stefan Malzew unsere ‚Golfonics‘ zu einem wirklich gemeinsam Spiel führen konnte und unsere Gäste hier einen ‚Meister und seine Zauberlehrlinge‘ erleben durften. Angesichts dieses Erfolges werden wir die Reihe ‚Golf & Classics‘ im kommenden Jahr, wenn das Land Fleesensee sein 10-jähriges Jubiläum feiern kann, sicherlich fortführen.“

Weitere Informationen zum Land Fleesensee unter www.fleesensee.de.

Dennis Born
Golfen-MV

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

1 Trackback / Pingback

  1. Wie Golf und Klassik sich am Fleesensee zum zweiten Mal vereinen | Golf in Mecklenburg-Vorpommern

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*