Umweltschutz im Golfsport: Ostsee Golf Resort Wittenbeck als erste Anlage in MV mit „Gold“ ausgezeichnet

Pressemitteilung

Logo vom Deutschen Golfverband „Golf und Natur“ in GoldWittenbeck, den 01.02.2012. Als erste Golfanlage in Mecklenburg-Vorpommern ist das Ostsee Golf Resort Wittenbeck (OGRW) jetzt mit dem Zertifikat „Golf & Natur“ der Kategorie Gold ausgezeichnet worden.

„Jahrelange harte Arbeit und beträchtliche Investitionen zahlen sich aus – für die Umwelt, unsere Golfer und Mitarbeiter“, freut sich
OGRW-Manager Werner Gallas über die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Golf Verband (DGV) auf diesem Feld vergibt. Wie hoch die Auszeichnung einzuschätzen ist, zeigt der Blick auf die Konkurrenz:

Bundesweit haben bisher erst 25 von insgesamt 751 Golfanlagen diesen Qualitätsstandard erreicht. Entwickelt wurde das Zertifizierungskonzept vom Bundesamt für Naturschutz unter wissenschaftlicher Begleitung der Universität Hohenheim.

„Mehr Qualität, mehr Spielfreude, mehr Zukunft“ – nach dieser Maßgabe soll ein optimaler Spielbetrieb durch umweltgerechtes Golfen gewährleistet werden.

Vier Schwerpunkte wie Übergabe des ZertifikatsNatur und Landschaft, Pflege und Spielbetrieb, Umweltmanagement sowie Arbeitsumfeld und Öffentlichkeitsarbeit bilden die Basis für die umfangreiche Qualitätsprüfung der gesamten Golfanlage, der sich das OGRW unterzogen hat.

Seit Eröffnung des Meisterschaftsplatzes im August 2007 nimmt es an der Zertifizierung teil und hat erstmalig im Jahr 2008 das Qualitätssiegel in Bronze erhalten. Bereits ein Jahr später folgte die Auszeichnung in Silber.

Dem jetzigen „Gold“-Siegel gingen zwei Jahre harte Arbeit voraus, in denen das Golfresort einen umfangreichen Aufgabenkatalog erfüllen musste, der viele Detaillösungen erforderte.

Mit Erfolg: Denn die Prüfungskommission aus Vertretern von DGV und Deutscher Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) hatte nichts zu beanstanden, so Dr. Gunther Hardt vom Deutschen Golfverband für Golf und Natur:„Wittenbeck hat es geschafft, als erste Anlage in MV dieses Abzeichen zu erlangen. Die Anlage hat sehr viel Potential, und Wittenbeck versteht es, die vorhandenen Gegebenheiten in der Natur optimal zu nutzen und aufzuwerten.“

Das Qualitätskonzept stellt ein langfristig angelegtes Programm dar, das Golfanlagen dazu anleitet, in vielen Schritten positive Veränderungen im Naturschutz umzusetzen. So bleibt
Wittenbeck kaum Zeit, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen: Bis Ende 2013 müssen eine Vielzahl von neu erarbeiteten Verpflichtungen erbracht werden.

Dazu zählt neben neuen Bepflanzungen auch die Umstellung auf Hybridmäher, die mit großen Investitionsbeträgen, verbunden sind, oder Projektwochen mit Kindern, die neben dem Erlernen des Golfspiels Naturwanderungen auf der Golfanlage unternehmen und gemeinsam ein Insektenhotel unter fachmännischer Anleitung bauen.

Update: 20.02.2012. Ergänzung: Das Ostsee Golf Resort Wittenbeck ist nach dem Golf- und Country Club Fleesensee die zweite Golfanlage in Mecklenburg-Vorpommern die mit dem Golf-Zertifikat ausgezeichnet wurde.

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

2 Kommentare

  1. Hallo Dennis,

    die Aussage, daß Wittenbeck als erste Anlage in MV das Gold-Zertifikat erhalten hat, ist so nicht richtig. Denn der G&CC Fleesensee hat diese Auszeichnung bereits seit April 2009.
    Angaben hierzu findest Du auf der Fleesensee-Homepage unter Aktuelles…
    Nichts desto trotz ist es eine gute Nachricht über die gute Arbeit in Wittenbeck.

    Gruß
    Dietmar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*