Golftraining in Mecklenburg-Vorpommern auf höchstem Niveau

Die Golfschule von Oliver Heuler, dem ehemaligen Golf-Nationaltrainer, im Golf- und Countryclub Fleesensee, ist weit über die Landesgrenzen von Mecklenburg-Vorpommern hinaus bekannt.

Oliver Heuler ist meiner Meinung nach die Gallionsfigur der deutschen Golflehrergilde und ein „Zugpferd“ für den Golfsport in Mecklenburg-Vorpommern. Wir können uns glücklich schätzen, dass er bei uns im Land Golftraining anbietet und so viele Golfer in unsere Region lockt. Aber auch die perfekten Spiel- und Trainingsbedingungen im Golfclub Fleesensee unterstreichen die dortigen Standortvorteile schon seit Jahren. An dieser Stelle möchte ich euch das Golfforum von Oliver Heuler ans Herz legen. Dort findet ihr jede Menge interessante Videos und Beiträge.

zum Golfforum von Oliver Heuler

Nicht nur Lobeshymnen für Fleesensee

Ich will mit diesem Artikel aber kein alleiniges Loblied auf das Golfresort Fleesensee singen, sondern euch und unseren Golfurlauber zeigen, dass auch andere Golfclubs in Mecklenburg-Vorpommern über perfekte Trainings- und Spielbedingungen verfügen. Unsere Golfurlauber müssen in Zukunft nicht unbedingt nach Fleesensee fahren, sondern können auch an die Ostsee kommen, um Golf zu spielen und optimal zu trainieren. (Das hat als positiven Nebeneffekt natürlich den Vorteil der Strandnähe.) Der Ostsee Golfclub Wittenbeck an der Ostsee verfügt über eine exzellente Golfschule.

DSC04784_2
Sascha Georgi am Scope System

Ich muss dazu erwähnen, dass ich mich in Wittenbeck sehr häufig und gerne aufhalte. Die Golfplätze sind spitze und das Golftraining ist erstklassig. In Bezug auf die Qualität der Golfschule kann ich nur aus meinen persönlichen Erfahrungen berichten und die sind durchweg positiv. Ich nehme Trainerstunden bei Sascha Georgi, einem frischen, jungen Golfpro, der die Ausbildung bei Oliver Heuler absolviert hat. Sascha ist 21 Jahre alt und einer von 2 Golfpros in der Golfschule von Wittenbeck.

Für mich als Wiedereinsteiger mit Handicap 54 war das Training von der ersten Minute an sehr effektiv und jeden Euro wert. Gleich in der ersten Stunde habe ich auf dem Scope-Video-System trainiert. Das Scope-System ist ein von Oliver Heuler mitentwickeltes Video-Verfahren und dient der exakten Analyse, Kontrolle und Visualisierung des Golfschwungs. Der Golfclub Wittenbeck ist mit der Anschaffung des Scope-Systems im Juni dieses Jahres erst die 2. Golfanlage in Mecklenburg-Vorpommern, die nach Fleesensee, über diese moderne Trainingsausrüstung verfügt.

Meine bisherigen Erfahrungen mit Scope

Ich bin hell auf begeistert, denn mit Scope konnte ich meinen Golfschwung erstmals selbst detailliert anschauen und begreifen was ich falsch mache. Nach einer kleinen Schlagserie und einigen Korrekturanweisungen folgte immer wieder die Kontrolle am Monitor, ob ich den Schlag richtig ausgeführt hatte oder nicht. Das Problem bei der Korrektur von Golfschlägen allgemein durch den Golfpro ist oft, dass der Schüler denkt, dass er beispielsweise den Schlägerkopf genügend fallen gelassen hat, aber der Monitor bringt die Wahrheit ans Tageslicht. Die Möglichkeiten der genauen Visualisierung des eigenen Golfschlags verstärkte meinen Trainings- und Lerneffekt ungemein. Das Lernen wird insgesamt transparenter – die Erfolge sind am Monitor sichtbar und am Ballflug spürbar. Sascha beherrscht die Korrekturen am Scope System sehr gut – das ist wichtig. Was nützt die bese Technik, wenn man nicht im Stande ist sie korrekt einzusetzen.

Driving-Range Golfclub Wittenbeck
Driving-Range und Clubhaus Höstingen

In Kürze werde ich dazu ein kurzes Vorher- und Nachher-Video von meinem Golfschwung veröffentlichen. Einmal vor der Unterrichtsstunde und einmal danach. Zwischen den beiden Videos liegen Welten. Das bedeutet natürlich auch, dass ich meinen Golfschwung gehörig umstellen musste. Sascha meinte ich sei ein „Ebenen-Slicer“. Mehr Informationen erhaltet ihr in Kürze.

Weiterhin gefällt mir das Übungsgelände in Wittenbeck. Das Pitching und Chippingarea ist großzügig und interessant am Hügel gelegen.  Die Driving-Range mit ca. 35 Abschlagplätzen ist ebenfalls sehr komfortabel. Natürlich gehören auch überdachte Abschlagplätze und ein Puttinggreen zum Übungsgelände. Nach der Unterrichtsstunde habe ich in Wittenbeck beste Vorraussetzungen das Gelernte weiter zu festigen.

Meine Empfehlung: Die Golfpros in Wittenbeck sind gut gebucht, deshalb solltet ihr euch rechtzeitig telefonisch für eine Stunde anmelden.

Ein kleines Fazit

Training am Scope System in Wittenbeck

Mit dem zweiten Scope-System in Mecklenburg-Vorpommern, mit den hervorragend ausgebildeten Golflehrern und dem großzügigen Übungareal, ist Wittenbeck eine absolute Top-Adresse für Golftraining in Mecklenburg-Vorpommern geworden.

Ich finde es wichtig und deshalb schreibe ich darüber, dass die Qualität der Golfangebote in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt immer besser wird. So zeigt es zumindest das Beispiel Wittenbeck.

Für eine weitere Stärkung des Golftourismus in unserem Bundesland wird es zukünftig entscheidend sein, ob wir das Niveau der Golfdienstleistungen insgesamt weiter steigern können. Gelingt uns dies, dann wird sich Mecklenburg-Vorpommern langfristig zu einem bedeutungsvollerem Standort für Golfer entwickeln. Davon würden letztlich nicht nur die Golfer profitieren.

Wie schätzt ihr die Trainingsqualität in eurem Golfclub ein?  Stellt ihr generell einen stetigen Fortschritt beim Golftrainingsangebot der Golfclubs fest oder stagniert die Entwicklung?

Schreibt einen Kommentar – ich freue mich auf eure Meinung.

Bildquelle: Golfclub Wittenbeck

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

1 Kommentar

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Scope-System: Highend-Golftraining auch in Mecklenburg-Vorpommern
  2. Start in die Golfsaison 2011 – das erste Golftraining

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*