Meine Meinung zum Golfpark Strelasund..

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich euch kurz über meine Erfahrungen zum Golfpark Strelasund berichten. Für unser 3. XING MV After Work war ich am 27.08.09 vor Ort. Die Anreise aus Rostock über die Autobahn 20 in Richtung Osten verlief reibungslos und schnell. Aus Rostock kommend erreichte ich in ca. 40 Minuten die Abfahrt Grimmen/Ost.

Golfpark Strelasund, Mecklenburg-VorpommernAls ich mich der Autobahnausfahrt näherte, hielt ich vergebens nach einem großen Hinweisschild Ausschau, welches mir den Golfpark Strelasund ankündigt. Das habe ich in anderen Bundesländern schon oft gesehen. Vom Betreiber erfuhr ich später im persönlichen Gespräch, dass eine Beschilderung an der Autobahn an den regionalen Auflagen scheitert.

Das ist ärgerlich und für mich unverständlich, denn der Golfpark Strelasund unterstützt den Tourismus und wertet die Region enorm auf. Hier wurde in einer wirtschaftsschwachen Region viel Geld in einen Landstrich investiert, der jetzt 3 Jahre nach Eröffnung der Anlage die Region maßgeblich prägt und bereichert.

Die Behörden sollten hier mit offenen Augen und Herzen handeln – nach dem Motto: Fördern statt blockieren!

Da ich nicht wußte, dass ich am besten über Grimmen zur Golfanlage fahre, fand ich mein Ziel erst nach einer kurzen Irrfahrt auf der Landstraße. Ich war überrascht von dem was ich vorfand.

2.XING After Work Golf Golfpark Strelasund (6 von 38)Der Golfpark Strelasund ist auf ehemaligem Ackerland entstanden und ein reiner Familienbetrieb. Die Familie Remer hatte die Vision, mehr aus dem ihr gehörenden Land zu machen und investierte mehrere Milionen Euro in den Ausbau der gesamten Golfanlage.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird hoffentlich viele Golfer anlocken. Der Golfer findet hier ein sehr schönes Clubhaus mit exzellenter Gatronomie und großer Sonnenterasse. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Blick auf das 9. und 18. Grün.

Ein großer Springbrunnen sorgt zusätzlich für eine entspannte Atmosphäre. Auch die gemütliche Sitzecke mit dem offenem Kamin an der Stirnseite des Clubhauses ist ein Hingucker. Dazu kommen noch die 2 Hotels – das alles hat Eindruck auf mich hinterlassen.

Golfpark Strelasund Und nicht zu vergessen, die beiden Golfplätze und die Driving Range.

– 9-Loch Kompaktplatz, öffentlich
–  18-Loch Meisterschaftsplatz
– Driving Range, teilweise überdacht
– Großzügiges Übungsareal
– Puttinggreen, Pitching- und Chippinggreen

Die Golfplätze im Golfpark Strelasund

Bevor das 3. XING MV After Work began, habe ich die Chance genutzt und den 9-Lochplatz gespielt, der jetzt sukzessive ausgebaut wird. Ich habe gehört, dass der Platz interessant sein soll und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Bahnen sind sehr anspruchsvoll gestaltet und das Rough ist sehr tückisch. Insgesamt war ich sehr begeistert und freute mich schon auf den großen 18-Loch Meisterschaftsplatz.

Der große MV-Platz hat mir ebenfalls außerordentlich gut gefallen. Besonders beeindruckt war ich von dem Doppel-Dogleg an der 16. Bahn und von dem riesigen Biotop.

Den Pflegezustand kann ich insgesamt als sehr gut bezeichnen, obwohl er nicht ganz das Niveau vom Eikhofplatz im Ostseegolfclub Wittenbeck erreicht. Der Aufwand und die Kosten um einen solchen Pflegezustand zu erreichen, müssen natürlich immer im Rahmen bleiben.  

Die Zukunft im Golfpark Strelasund

2.XING After Work Golf Golfpark Strelasund (12 von 38)Im Mai 2009 wurde das 2. Hotel mit SPA-Bereich eröffnet und die Entwicklung geht weiter. Die Arbeiten für den Ausbau des Kompaktplatzes wurden aufgenommen, um hier einen zweiten 18 Loch-Golfplatz entstehen zu lassen. Nach eingehender Betrachtung ist das ein logischer, aber auch bemerkenswerter Schritt, denn die finanziellen Belastungen sind sicherlich immens.

Trotz der guten Anbindung an die A20 hat der Golfpark Strelasund leider einen Standortnachteil. Dieser Nachteil durch die dezentrale Lage kann nur egalisiert werden, wenn das „Gesamtpaket“ noch umfangreicher und bekannter wird. Deshalb wird die Anlage weiter ausgebaut.

Die Qualität und Größe der Golfanlage wird in Zukunft noch mehr Golfurlauber davon überzeugen, hier einen längereren Urlaub zu verbringen. Den der Golfer der eine Woche bleiben soll muss während seines Aufenthaltes maximale Beschäftigung und Abwechslung geboten bekommen. Dafür sorgen in Zukunft die zwei 18-Loch Golfplätze.

Ich freue mich schon darauf, den 2. Golfplatz zu spielen und euch wieder darüber zu berichten. Ich wünsche dem Golfpark Strelasund und allen anderen Golfclubs in Mecklenburg-Vorpommern für den Rest der Saison viel Erfolg.

Dennis Born
Golfen-MV

P.S. Wie gefällt euch der Golfpark Strelasund. Kennt ihr die Golfanlage? Teilt mir eure Erfahrungen mit und schreibt einen Kommentar.

 

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

3 Kommentare

  1. Höchste Zeit, das sich für Dich mal ein Sponsor für ein Navigationsgerät findet…

    PS: Werbe- bzw. Hinweisschilder an Autobahnen und Bundesstraßen (wie IKEA HRO z.B.) sind Kostenpflichtig. Ich hörte über mehrere Quelle, das IKEA Rostock monatlich einen kleinen fünftstelligen Betrag dafür zahlen muss…
    sonst würde wohl niemand mehr die Abfahrt vor lauter „gekauften Hinweisen“ lesen können.

  2. Martin – ich denke du solltest in deinen Argumenten genauer differenzieren..

    Ich habe nie bestritten, dass diese Schilder Geld kosten, der Betreiber der Golfanlage wäre sogar bereit hierfür zu zahlen. Es geht hier vielmehr um die Tatsache, dass die Behörden den Antrag auf ein Schild abgelehnt haben. Und das kann nicht sein. Für IKEA-Rostock ist es möglich und in einer wirtschaftsschwachen Region wie Grimmen, Vorpommern nicht?

    Plausible Argumente lassen hierfür nicht finden..

    Gerade hier muss es erlaubt sein! Es geht um Wirtschaftsförderung in einer Region, die es bitter nötig hat und um die Stärkung eines couragierten, regionalen Unternehmens, welches einen expliziten Mehrwert für den Tourismus und das Land darstellt. Hier ist mehr Fingerspitzengefühl seitens der Politik gefragt.`

    Gruß Dennis

  3. Wenn die Politik mehr Fingerspitzengefühl haben würde, könnten wir keine Abfahrtstafeln an den Bundesautobahnen mehr lesen. Es gibt so viele förderungsfähige Unternehmen die auf Verkehrshinweisschilder angewiesen sind.
    Aber die Bundesautobahn ist Bundessache – ich bin mir sehr sicher, dass wer bereit ist diesen hohen Preis zu zahlen, auch auf die Schilder drauf kommt. Auch habe ich die Vermutung, das der Golfpark den Preis nicht zahlen kann/will.
    Viele Firmen umgehen den Autobahnschildhinweis, indem Sie einem Bauern Geld dafür zahlen, das auf seinem Autobahnangrenzenden Acker ein Anhänger mit großer Werbetafel steht. An der A 20 machen das McDonald, Wonnemar, Otto Dörner und noch ein paar andere…
    Das ist vielleicht die Lösung für den Golfpark. Vielleicht hilft da auch der Wirtschaftsförderungsgedanke – meisten aber eher eine mtl Zahlung.

1 Trackback / Pingback

  1. Inselcourse-Erweiterung im Golfpark Strelasund

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*