Saisonabschluss im Hotel & Golf Resort Schloss Krugsdorf

Am letzten Wochenende erlebte ganz Deutschland die Rückkehr des Spätsommers. Ein idealer Zeitpunkt für unseren offiziellen Saisonabschluss 2012! Bei Temperaturen bis 22°C verbrachten wir einen Tag und eine Nacht im Hotel & Golf Resort Schloss Krugsdorf bevor es dann zum Abschluss am Sonntag nach Modry Las in Polen ging.

Hier mein Bericht über den ersten Tag in Krugsdorf.

Anreise und Eindrücke von Schloss Krugsdorf

Bereits am Freitag brachen wir nach Krugsdorf auf um einige Vorbereitungen zu treffen.

saisonabschluss-krugsdorf-modrylas-2012

Die Anreise von Rostock gestaltete sich unkompliziert und relativ schnell. Nach ca. 1:35h erreichten wir das Schloss 8km östlich von Pasewalk in der Ueckemünder Heide

Schloss Krugsdorf  – früher eine Burg – ist als Schloss vor ca. 500 Jahren entstanden. Heute befindet sich hier das Golfhotel und ein Restaurant.

Wenn man zur schweren historischen Tür des Herrenhauses hereinkommt, spürt man förmlich die Geschichte.

saisonabschluss-krugsdorf-modrylas-2012

Edle Materialien, dunkles Holz und gediegenes herrschaftliches Ambiente erwarten einem im Innern.

Das Restaurant mit großer Terrasse in Richtung Golfplatz ist hingegen stylisch und schick eingerichtet – passt aber perfekt zum Ensemble.

Die sanitären Einrichtungen und Umkleidekabinen für die Golfer befanden sich im Keller und sind vom Allerfeinsten.

restaurant (1 von 1)

Nicht das ich diesen Luxus bräuchte, aber es ist schon etwas Besonderes.

Mein Zimmer bezog ich dann aber nicht im Schloss selbst, sondern in der Dependance, dem Nebengebäude des Schlosses. Hier ist es etwas günstiger.

Die Zimmer sind aber natürlich trotzdem modern und mit warmen Farben eingerichtet. Die Matratze war angenehm fest – ich habe sehr gut geschlafen.

Golfplatz Krugsdorf im Nebel

Am Samstag Morgen wurde ich dann vom Hahn geweckt.  Beim Blick aus dem Fenster sah ich allerdings keine Sonne, sondern eine einzige graue Suppe am Himmel. Dicke Nebelschwaden lagen noch über dem Land und die Sonne versuchte mehr und mehr die Oberhand zu gewinnen.

Ich hatte spontan die Idee ein paar Fotos vom Golfplatz zu machen. Mit Nebel wirkt das bestimmt klasse. Also habe ich mich relativ zügig zum Frühstück bewegt und bin danach mit Fotoausrüstung auf den Platz gegangen.

Entstanden sind im morgendlichen Nebel ein paar schöne Aufnahmen vom Kranich Course – dem Meisterschaftsplatz in Krugsdorf. Seht selbst!

Golf auf Schloss Krugsdorf

Gegen Mittag reisten die restlichen Teilnehmer an. Gemeinsam ging es am frühen Nachmittag auf die Runde. Wir spielten 18 Loch und ich muss sagen, dass mir der Platz in Krugsdorf sehr gefallen hat.

golf-krugsdorf (1 von 1)-2Das Platzdesign ist mehr als ansehnlich. Immer wieder sieht man ondulierte Fairways und Grüns sowie jede Menge Wasser.

Man erkennt das in Krugsdorf ordentlich investiert wurde.

Nicht nur anhand der großen künstlich angelegten Wasserflächen sondern auch an zahlreichen optischen Leckerbissen wie den Steinbrücken, die ein wenig „Old Course-Charme“ aufkommen lassen.

Die Bahnen fande ich allesamt fair und angenehm spielbar.  Alles in allem ist der Platz hat mich der Platz begeistert und ich kann Ihn nur jedem ans Herz legen.

Am Abend haben wir die Gastronomie des Hotelrestaurants getestet. Der Niveau der Küche kann durchaus als gehoben bezeichnet werden. Unser Wild und das Steak waren auf den Punkt und haben ausgezeichnet geschmeckt. Auch der Service war angenehm.

Zufrieden ging der erste Tag des Saisonabschlusses zu Ende.

In Kürze – 2. Tag Modry Las in Polen

Morgen  folgt dann der Bericht zum nächsten Highlight: Die Golfrunde bei Modry Las in Polen. Ein Gary Player Design Course. Seid gespannt!

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*