Zwei spannende Golf-Events im Land Fleesensee

PGA European Tour Qualifying School und Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jungen fanden im Golf & Country Club Fleesensee ideale Bedingungen vor

(Göhren-Lebbin, 04.10.2011) Gleich zwei große Golfveranstaltungen erlebte das Land Fleesensee in den vergangenen beiden Wochen:

Vom 30. September bis zum 2. Oktober waren die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jungen 2011 in den Altersklassen 14 und 18 zu Gast im Golf & Country Club Fleesensee. Eine Woche zuvor, vom 20. bis 23. September, wurde in Nordeuropas größtem Golfresort bereits die fünfte PGA European Tour Qualifying School First Stage ausgerichtet.

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jungen fanden bei idealen äußeren Bedingungen statt und boten Spannung bis zum Schluss. Nach der letzten Runde der Jungen AK 14 auf dem Scandinavian Course war am Ende sogar ein Stechen erforderlich.

Die Teams des Stuttgarter Golf-Club Solitude und des Golfclub Hösel hatten ihre beiden Runden mit jeweils 381 Schlägen beendet. In einem spannenden Finale setzten sich die Stuttgarter mit nur einem Schlag gegen den Golfclub Hösel durch. Auf dem dritten Platz folgte der Golf Club St. Leon-Rot (382).

Deutlicher war das Ergebnis bei den AK 18-Mannschaften. Nach der zweiten Runde auf dem anspruchsvollen Schloss Platz des Golf & Country Club stand das Team des Frankfurter Golf Club (510) als Sieger fest. Mit 4 Schlägen Abstand folgten der Golf Club Hubbelrath und der Golf Club St. Leon-Rot. Die Silbermedaille ging erst nach einem Computerstechen an die Hubbelrather.

Thomas Döbber-Rüther, General Manager des Golf & Country Club Fleesensee, ist besonders glücklich über die fantastischen Rahmenbedingungen, die der Club den Jungen-Mannschaften bieten konnte. „Das traumhafte Spätsommerwetter assistierte uns nicht nur auf sportlicher Ebene. Wir konnten am Welcome-Abend mit der Einladung zum Barbecue auf unserer Clubterrasse auch unsere Gastgeberqualitäten unter Beweis stellen. Die tolle Stimmung haben Spieler und Betreuer mit auf den Platz genommen und konnten den ersten Wettkampftag sogar erneut Open-Air beim gemeinsamen Abendessen auf der Clubterrasse ausklingen lassen.“

Qualifying School – Skandinavier unter sich

Die diesjährige Qualifying School First Stage Section B im Land Fleesensee entwickelte sich am 23. September zu einer rein skandinavischen Veranstaltung. Der Däne Christoffer Lange führte das Feld nach der letzten von vier Runden auf dem Scandinavian Course an. Mit 13 unter Par bei insgesamt 275 Schlägen siegte er vor den Schweden Mattias Eliasson, Jacob Glennemo und Mark Larsson (alle 278). Christoffer Lange hatte sich bereits am zweiten Tag an die Spitze gesetzt und ließ sich durch Wind und Regenschauer am dritten Tag nicht aus der Ruhe bringen.

Die deutschen Spieler konnten nicht ganz an den Vorjahreserfolg von Maximilian Kieffer, der als Playing Pro für den Golf & Country Club Fleesensee unterwegs ist, anknüpfen. Unter den 22 Spielern, die sich am Fleesensee für die Second Stage in Spanien qualifiziert haben, befinden sich aber erfreulicherweise sieben deutsche Spieler, allen voran Alexander Knappe (279) auf Platz 5.

Fotos: Die beiden erfolgreichen Teams des Stuttgarter Golf-Club Solitude und des Frankfurter Golf Club.

Über Dennis Born 471 Artikel

Der Gründer und Autor dieser Webseite golft in seiner Freizeit leidenschaftlich gern.
Hauptberuflich leitet er die Internetagentur „viminds – onlinemarketing“ in Rostock und ist glücklich verheiratet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*